Informationen

Selbstständigkeit
und Existenzgründung
in Mannheim

Interviews

Mannheimer Designer
und ihr Weg in die
Selbstständigkeit

Selbstständigkeit
& Existenzgründung


Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

rootedly bietet Kreativschaffenden eine objektive Zusammenfassung und Übersicht von gründungsfördernden Institutionen sowie Informationen, die es in Mannheim für zukünftige Selbstständige gibt.

11.05.2015

16. Existenzgründungstag im MAFINEX

Am 16. Mai findet im MAFINEX-Technologiezentrum in Mannheim der 16. Existenzgründungstag Rhein-Neckar statt, der angehenden Gründern zwischen 9.00 bis 17.30 Uhr bei freiem Eintritt ein umfangreiches Beratungs- und Fortbildungsprogramm anbietet. Weitere Informationen und das vollständige Programm gibt es auf der Seite der Metropolregion Rhein-Neckar.

www.m-r-n.com

22.04.2015

Talk To Blank in der BANANA Gallery

Neue Galerie, neue Veranstaltungsreihe in Mannheim: Die erst kürzlich eröffnete BANANA Gallery startet in Kooperation mit der Kreativwirtschaft Mannheim zwei mal im Monat ein “Meet & Greet” mit Künstlern und Kreativen aus der Metropolregion, um aufzuzeigen, was in der Metropolregion im Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft passiert. Den Anfang machen am Freitag, den 24. April 2015 die Jungs von BLANK. Die offene Interviewrunde beginnt um 19 Uhr. Mehr Informationen gibt es in der Facebook-Veranstaltung.

www.facebook.com/events/1571055619832202/

10.04.2015

Seminar: Color Grading für Anfänger

Am 17. & 18.04. findet im raum einsnull im Musikpark Mannheim ein Seminar zu Color Grading für Anfänger statt. Alle, die mehr aus ihren Filmen rausholen wollen, sind hier also an der richtigen Stelle. Die Anmeldung erfolgt unter folgendem Link.

www.flimmermenschen.de/color-grading

05.03.2015

Vortragsreihe Designzentrum e.V. im Musikpark Mannheim

Am 18. März findet um 19:00 Uhr im Musikpark Mannheim (Meeting Raum 4.OG) die Vortragsreihe des Designzentrum e.V. statt. Auch mit dabei: das Team vom Captcha-Designfestival, das nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Sommer dieses Jahr wieder für den August geplant ist.
Mitglieder dürfen kostenlos teilnehmen, bei allen weiteren Teilnehmern wird um einen Beitrag von 5,00€ gebeten.

26.02.2015

Entrepreneurship Party am 03.03.2015

Am 03.03.2015 findet im Lutter & Wegner in Mannheim ab 19 Uhr die Entrepreneurship Party des Entrepreneurship Clubs statt. Dort treffen sich Gründungsbegeisterte, Gründer, Kreative, Investoren und Selbstständige aus der Rhein-Neckar-Region, um zu Netzwerken, sich kennenzulernen und über neue Projekte auszutauschen. Bis zum Sonntag, 01.03. kann sich für das Event angemeldet werden. Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es auf der Webseite des Entrepreneurship Clubs.

www.entrepreneurshipclub.de

25.02.2015

Mannheimer Frösche küssen am 15.03.2015

Im Vergleich zur Neckarstadt oder dem Jungbusch scheint der Mannheimer Lindenhof aus kreativer Sicht noch ein unentdeckter Stadtteil zu sein. Allerdings gibt es gerade dort zahlreiche leerstehende Gebäude und Ladenflächen, die interessant genutzt werden könnten. Am 15.03. findet ein Stadtspaziergang vom Viktoriaturm bis zum Speicher 7 statt, der Interessierten ungenutzte Chancen aufzeigt. Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es unter dem folgendem Link.

www.mannheimer-stadtevents.de

16.02.2015

Businessfrühstück im gig7 am 27.02.2015

Am 27.02.2015 findet im gig7 das erste Businessfrühstück 2015 statt, bei welchem Fragen rund um das Thema der eigenen Unternehmenswebsite geklärt werden. Was ein Startup bei der Umsetzung der eigenen Website alles beachten muss, erzählen Sebastian Maier und Hans Peter Theilig in einem Impulsvortrag. Weitere Informationen zum Businessfrühstück gibt es auf der Website des gig7.

www.gig7.de

10.01.2015

Afterwork im gig7 am 29.01.2015

Am 29.Januar 2015 findet im Gründerinnenzentrum gig7 dessen erste Afterwork-Veranstaltung statt. Neben einem warmen Buffet wird es einen Vortrag rund um das Thema Querdenken geben. Der Netzwerk-Abend findet von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr im gig7 statt. Die Anmeldung und weitere Informationen gibt es auf der Webseite des gig7.

www.gig7.de

05.01.2015

Neue Termine für Seminare und Workshops im gig7

Das Gründerinnenzentrum gig7 hat auf seiner Webseite neue Termine für Seminare und Workshops veröffentlicht. Das Themenangebot wurde für 2015 erweitert und neue Workshops zusammengestellt.

www.gig7.de

01.01.2015

Agenturgemeinschaft Riverstudios ist bezugsfertig

Riverstudios ist eine, von Jonas Prause Ende 2014 gegründete, Agenturgemeinschaft. Seit dem 01.Januar 2015 sind die Räume bezugsfertig und können ab sofort gemietet werden. Weitere Informationen gibt es unter dem Punkt Räumlichkeiten oder auf dem folgenden Link.

www.river-studios.com

Mannheimer Designer
& ihr Weg in die Selbstständigkeit


Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'output_key' in /kunden/399657_68259/webseiten/rtdly/wp-includes/nav-menu.php on line 604
zurück zur Übersicht

tumblr_mnv5xmCkBe1rhc4m7o1_1280tumblr_nbzmlaFVjE1rhc4m7o1_1280tumblr_mduv1fn7hT1rhc4m7o1_1280tumblr_mdj10biyRR1rhc4m7o1_r1_1280tumblr_mdl4lgiZ6n1rhc4m7o1_1280tumblr_nc39afMLdJ1rhc4m7o1_1280tumblr_ndunzeBC6M1rhc4m7o3_1280

Raum Mannheim

Interdisziplinäres Designstudio,

Gründungsjahr 1998

www.raum-mannheim.com

R   Wer steckt hinter Raum Mannheim und wie kam es zur Gründung Eurer Agentur?
S: Wir haben zu dritt angefangen. Frank Hoffmann, Alex Wagner und ich (Susann El Salamoni). Frank habe ich kennengelernt, als ich als Freelancerin in einer Agentur arbeitete und er zu der Zeit dort ein Praktikum machte. Alex, die Modedesign studiert hat und die dritte im Bunde war, kenne ich schon seit meiner Jugend. Damals arbeitete sie für das Modelabel Marithé & Francois Girbaud, die aus Unzufriedenheit mit ihrer Agentur eine neue Kampagne wollten. Daraufhin rief Alex uns aus Paris an und in einer Nacht-und-Nebel-Aktion haben wir diese Kampagne für große Zeitschriften wie die Elle entwickelt. Direkt danach mieteten wir ein gemeinsames Büro und gründeten Raum Mannheim. Ein Jahr später kam Kerstin Gunga dazu. Am Anfang haben wir uns zusätzlich mit unserer Tätigkeit als Freelancer für andere Agenturen finanziert. Durch Projekte wie das subculture oder die Zeitschrift Originale wurden einige Leute auf uns aufmerksam und so erweiterte sich nach und nach unser Kundenstamm. Schließlich kamen 2011 Rhea Häni und 2012 Thomas Wolf dazu, die beide bei uns als Praktikanten gearbeitet hatten. 2014 stieg Daniel Grieshaber für Text und Redaktion ein.


R
  War es also schon immer Euer Plan, sich selbstständig zu machen?
S: Für mich auf jeden Fall, da ich schon immer einen gewissen Freiheitsdrang hatte. Ich habe lange in einer Agentur als Freelancerin gearbeitet, habe aber festgestellt, dass ich lieber selbstständig arbeiten wollte.

 

R   Welche Vorteile bietet Euch demnach die Selbstständigkeit?
S: Man trifft seine eigenen Entscheidungen. In einer Agentur muss man sich letztendlich unterordnen und Kompromisse machen. In der Selbstständigkeit muss man sich nur mit dem Kunden auseinandersetzen.

 

R   Aller Anfang ist schwer, besonders in der Selbstständigkeit. Habt Ihr bei der Existenzgründung irgendeine Hilfe oder Beratung in Anspruch genommen?
S: Eine Steuerberaterin haben wir uns recht schnell gesucht, das ist eine absolut sinnvolle Investition. Am Anfang haben sich die Papiere gestapelt, inzwischen haben wir ein gutes System. Alles andere haben wir uns selbst erarbeitet, was vielleicht nicht immer der effektivste Weg war. Eine Beratung oder Unterstützung für Existenzgründer ist sicher sehr hilfreich, heute gibt es da viel mehr Angebote als damals. Entscheidend ist auch die Wahl der Gesellschaftsform. Wir haben uns für eine Form entschieden, in der jeder für sich selbst verantwortlich ist. Große Projekte, die wir gemeinsam bearbeiten, rechnen wir untereinander ab. Das funktioniert sehr gut, da jeder genau so viel arbeiten kann oder Urlaub machen kann, wie er möchte. Und trotzdem funktionieren wir wie eine Agentur.


R
  Gab es denn zu Beginn auch Schwierigkeiten, mit denen Ihr zu kämpfen hattet?

T: Der Kontostand ist anfangs nicht immer optimal. Man hat kein geregeltes Einkommen und wünscht sich eine gewisse Sicherheit. Damit muss man erst umzugehen lernen.
S: Ja, man muss sich daran gewöhnen, dass man ein finanzielles Polster braucht. Die Schwankungen auf dem Konto sind stärker – sehr schnell ist man im Plus-, aber genau so rasch im Minusbereich.


R
  Euer Büro befindet sich in Mannheim – Wieso arbeitet und lebt Ihr genau in dieser Stadt?
S: Wir haben in Mannheim Kommunikationsdesign studiert und Alex hat hier gewohnt. Mich hätte es zwar oft gereizt nach Berlin oder New York zu ziehen, was aber nie so richtig geklappt hat. Hier haben wir den Vorteil, viele Leute zu kennen und gute Kontakte und Freunde zu haben, über die sich schon viele tolle und auch teilweise recht große Projekte ergeben haben. Wir finden Mannheim cool, hier ist in den letzten Jahren viel passiert. In der Stadt ist viel geboten, sie wird oft unterschätzt. Ich wohne mittlerweile schon lange hier und habe inzwischen eher das Problem, nicht alle interessanten Events und kulturellen Veranstaltungen wahrnehmen zu können, die mich interessieren.


R
  Was ist denn für Euch das Besondere an Mannheim?

T: Es gibt hier einen guten Mix zwischen Industrie und Kultur. Mit der Industrie kann man einfach ein bisschen mehr Geld verdienen, als mit kulturellen Projekten. Ansonsten gefällt mir das kulturelle Angebot, da für jeden etwas dabei ist und man auch schnell mal nach Heidelberg oder Frankfurt fahren kann. Vergleicht man Mannheim mit Berlin, gibt es dort viel mehr Konkurrenz und weniger Jobs.


R
  Während der Zeit, die Ihr nun schon arbeitet – hat sich Euer Blick auf die Selbstständigkeit geändert?

S: Die Selbstständigkeit habe ich nie bereut, ich würde es jederzeit wieder machen, auch in unwegsamen Momenten. Ich denke, das geht uns allen so. Dennoch ist die Selbstständigkeit nicht für jeden der richtige Weg. Man muss Verantwortung übernehmen können und sollte etwas wagen wollen und sich nicht zu viele Sorgen machen. Außerdem muss man seinen Beruf wirklich lieben, man kann sich selten zurücklehnen und jemand anderen die Arbeit machen lassen.


R
  Was könnt Ihr denjenigen raten, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen?

S: Dem Kunden als kompetenter Berater und Partner gegenüber zu treten. Es ist wichtig, sich gut zu positionieren und zu wissen, was man kann. Dies beinhaltet auch, keine Dumping-Preise zu machen und zu prüfen, an welchen Pitches man teilnimmt. Wir finden, dass kreative Arbeit, genau wie jede andere auch, bezahlt werden soll. Darüber hinaus können wir nur raten an vielen verschiedenen Dingen interessiert sein, viel rauszugehen und Leute zu treffen. Das war immer eine unserer Hauptquellen, Kunden kennenzulernen und an neuen Projekten mitzuarbeiten.


R
  Um erfolgreich selbstständig zu sein, sollte man also folgende Eigenschaften mitbringen…
S: Mut, Eigenverantwortung, Selbstbewusstsein und Flexibilität. Man weiß anfänglich nie genau, was auf einen zukommt. Vielen Herausforderungen begegnet man zum ersten Mal. Dann ist es gut, wenn man locker und zuversichtlich bleibt.

 

rootedly führte das Gespräch mit Susann El Salamoni und Thomas Wolf von Raum Mannheim.